Über mich

Hallo, ich bin Gaby Pardey,

ganzheitliche Ernährungstrainerin und Ernährungstherapeutin, Mental- und Motivationstrainerin, experimentierfreudige Genießerin und leidenschaftliche Hobbyköchin.

Als Ihre Ernährungstrainerin bin ich Ihr Wegweiser und Sparringspartner. Wir finden gemeinsam Ihren richtigen Weg und setzen ihn um – Schritt für Schritt. Ich gebe Ihnen das nötige Know-how an die Hand, berate, begleite und motiviere Sie.

Dabei ist mir der ganzheitliche Blick sehr wichtig. Ich verbinde die Erkenntnisse der modernen Ernährungswissenschaften mit den Erfahrungswerten der tausende Jahre alten Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Körper und Seele sind untrennbar miteinander verbunden, daher beziehe ich neben körperlichen Symptomen auch seelische Aspekte und Ihre aktuelle Lebenssituation in das Training mit ein.

Ich war schon immer fasziniert davon, was Ernährung mit unserem Körper und unserer Seele macht.
Gaby Pardey

Ausbildung

Ganzheitliche Ernährungstrainerin/Ernährungsberaterin
Ganzheitliche Ernährungstherapeutin
Carrots & Coffee College
Fachakademie für angewandtes Ernährungswissen, Hannover (Leitung: Diplom-Öcotrophologin Nadia Beyer)

Mentaltrainerin, Motivationstrainerin
Deutsche Trainer Akademie, Köln

 

Kooperationen

YogaRaum Pulheim

 

Mitgliedschaften

Verband für Unabhängige Gesundheitsberatung e.V. (UGB)

Slow Food Deutschland e.V.

Persönliches

Ich war schon immer fasziniert davon, was Ernährung mit unserem Körper und unserer Seele macht. Wie sie uns im besten Sinne nährt, verwöhnt oder gar heilt, wie sie aber auch im schlechtesten Sinne Verstimmungen oder gar Krankheiten hervorruft.

Ich möchte wissen, was ich esse: unverfälschter Geschmack, verlässliche Qualität, sowie Transparenz bei Zutaten, Inhaltsstoffen und Herkunft sind mir wichtig. Ich bin mit frisch gekochtem Essen aufgewachsen. Unser Gemüse stammte aus dem eigenen Garten, zu Erntezeiten wurde eingekocht bis die Kellerregale sich vor Weck-Gläsern nur so bogen. Als Kind verging mir bei dem Geruch von Gemüse- oder Erbseneintopf schon mal schlagartig der Hunger, da wären mir Spaghetti mit Tomatensoße lieber gewesen. Heute weiß ich es sehr zu schätzen, dass meine Mutter uns mit selbstgekochter Hausmannskost versorgt hat.

Ich habe schon früh am Kochtopf experimentiert, mir vieles von meiner Mutter abgeschaut oder einfach ausprobiert. Mehr als schief gehen konnte es ja nicht. Heute ist Kochen auch Entspannung für mich. Das Schnippeln der Zutaten, das Blubbern im Topf und der Duft nach frischen Kräutern und Gewürzen haben eine extrem meditative Wirkung auf mich. Und wenn dann am Ende auch noch ein schmackhaftes und gesundes Essen herauskommt, kennen Entspannung, Freude und Genuss keine Grenzen.

Neben Ernährung sorgen Bewegung durch Sport und Entspannung durch Yoga für mein Wohlbefinden. Bei einer Joggingrunde oder auf dem Crosstrainer komme ich gern ins Schwitzen. Und auf der Yoga-Matte gehe ich regelmäßig auf die Suche nach meiner inneren Mitte. Mal finde ich sie, mal nicht. Aber schon die Suche danach ist sehr entspannend.

Neben Einzeltrainings biete ich auch Workshops und Vorträge rund um gesunde und genussvolle Ernährung an.